Unsere Innovationsprojekte in der Evidenzstelle

Unser Job, unsere Leidenschaft – Lösungsfinder berichten

Hören, lesen, sehen – der neue IT-Blog der Lösungsfinder

KIXpertS – gebündelte KI-Kompetenz für die S-Finanzgruppe

Solutions-World

Entwickeln mit unserer DevOps-Plattform

3 min. Lesedauer
Steckbrief
Manuel K. ist Head of DevOps der Finanz Informatik Solutions Plus. Er arbeitet als Lösungsfinder am Standort Frankfurt am Main.

Wir nutzen immer häufiger den Prozessverbesserungsansatz DevOps, um Software zu entwickeln beziehungsweise zu modernisieren. Unser entsprechendes Know-how und Toolset wächst dabei stetig. Damit es allen Projektteams zur Verfügung steht, stellen wir es über eine DevOps-Plattform bereit.


Software steht im Zentrum vieler Digitalisierungsinitiativen unserer Kunden. Innovative Banking- und Versicherungsangebote basieren auf Softwarelösungen, die wir für unsere Kunden entwickeln. Neue Lösungen schnell und gleichzeitig qualitätsgesichert auf den Markt zu bringen ist dabei eine immer häufiger genannte Anforderung, die wir zu erfüllen haben. Mit klassischen Releasezyklen werden wir dem nicht immer gerecht. Daher haben wir schon seit längerem unsere Methodenkompetenz im Bereich DevOps auf- und ausgebaut. Mit entsprechenden Anreizen, Werkzeugen und Prozessen sorgen wir für eine effiziente und effektive Zusammenarbeit der Bereiche Software-Entwicklung, IT-Betrieb und Qualitätssicherung. Diese ist die Grundlage für unsere stabile CI/CD-Pipeline, mit der wir neue Services schnell und zuverlässig in die Produktion bringen.


Mehr Flexibilität für Entwickler

Wer heute Software modernisiert oder entwickelt, kommt um Cloud-Technologien wie Container, Orchestrierungsplattformen und Versionsverwaltungstools kaum mehr herum. Diese Technologien bieten nicht nur unseren Kunden mehr Flexibilität, sondern machen auch die Entwickler unabhängiger. Sie können neue Lösungen schnell und einfach testen. Dabei sehen sie sofort, wie sich eine Anwendung später in der Produktionsumgebung verhält. Ein großer Vorteil liegt auch im Deployment der Anwendungen, das in containerisierten Anwendungen – für unsere hoch regulierten Banking-Lösungen ganz wichtig – inklusive kompletter Versionsdokumentation automatisiert erfolgt.

Container-basierte Software zu entwickeln erfordert ein anderes Vorgehen, als beim Programmieren in klassischen Strukturen. Der DevOps-Ansatz, also die effiziente und effektive Zusammenarbeit der Bereiche Softwareentwicklung, IT-Betrieb und Qualitätssicherung, gewinnt in den Projekten zur Modernisierung der Anwendungslandschaft an Bedeutung. Die agile Interaktion von Softwareentwicklungsabteilung (Development) und IT-Betrieb (Operations) wird durch DevOps besser synchronisiert – eine wichtige Voraussetzung, um Entwicklungsprozesse so zu optimieren, dass sie schneller, besser, effizienter und sicherer ablaufen.


Unsere DevOps-Plattform

 

Bei der FI-SP haben wir uns auf den Weg gemacht, den DevOps-Ansatz strukturiert in unsere Kundenarbeit einfließen zu lassen und wo er passt zu etablieren. Dazu haben wir intern eine Kubernetes-Cluster-Infrastruktur aufgebaut. Um Vendor-Logins zu vermeiden nutzen wir Kubernetes so weit wie möglich im Standard. Über die Open-Source-Lösung Rancher orchestrieren wir Software-Container auch über mehrere Cluster-Umgebungen hinweg. Durch das Rancher GUI fällt der Einstieg in die Clusterwelt erst einmal leicht. Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg hin zu einem CLI-gesteuerten Zugriff auf den Cluster und damit zu vollautomatischen CI/CD-Lösungen auf Basis von Helm Charts. Das DevOps-Team hat auf dieser Basis ein Gitlab CI/CD-Template entwickelt, mit dem sich containerisierte Projekte als dynamische Umgebungen vollautomatisch deployen lassen. So entsteht zum Beispiel pro Git-Branch automatisch eine lauffähige Version der Software im Cluster inklusive eigener URL für Tests oder Abnahmen. Damit unterstützen wir die DevOps-Teams beim Nutzen von Containern und machen Sicherheitsthemen, die sich durch die Verwaltung mehrerer Kubernetes-Cluster in verschiedenen Cloud-Umgebungen ergeben, beherrschbar.

Diese Umgebung steht den Softwareentwicklern zur Verfügung, wenn sie im Rahmen von Kundenprojekten vorhandene Lösungen containerisieren oder neue Software in einer Microservices-Architektur entwickeln möchten. Unser DevOps-Team bringt dazu seine Erfahrung bei der Migration von konventionellen Anwendungen hin zu Cloud-Ready und Cloud-Native Anwendungen in die Projekte ein. In einem iterativen Prozess entstehen dann in relativ kurzer Zeit moderne Anwendungen, die auf unserer eigenen Infrastruktur getestet und später dort oder auch bei unserer IT-Betriebs-Schwester FI-TS produktiv gestellt werden können.