Unser Job, unsere Leidenschaft – Lösungsfinder berichten

Hören, lesen, sehen – der neue IT-Blog der Lösungsfinder

KIXpertS – gebündelte KI-Kompetenz für die S-Finanzgruppe

Solutions-World

Prozessautomation und Robotics im OSPlus-Umfeld

3 min Lesedauer

Von Urs M.

Neuronale Netze, Machine Learning und Neurolinguistische Programmierung eröffnen eine Vielzahl von Möglichkeiten. Dennoch ist KI nicht die alleinige Antwort auf alle Fragen der Digitalisierung und Automatisierung. Manche Herausforderungen sind durch den Einsatz von Robotic-Technologien einfacher zu lösen.


Die Sparkassen und Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe sind auf clevere Ideen und Ansätze zur Automatisierung angewiesen. Denn mit diesen lassen sich zum Beispiel Prozesse vereinfachen und beschleunigen sowie Kosten einsparen. Viele Herausforderungen der Digitalisierung und Automatisierung werden durch den Einsatz von Robotic-Technologien gelöst.

Die Robotic-Experten der Finanz Informatik Solutions Plus automatisieren Anwendungsfälle von Kunden durch den Einsatz von Softwarerobotern. Wir greifen dabei zum einen auf die bereits in der gemeinsamen Gesamtbanklösung der Sparkassen, OSPlus (One System Plus), vorhandenen Automatisierungslösungen zurück. Dabei nutzen wir die Anwendungen der Interaktiven Service-Plattform (ISP). Zum anderen setzen wir auch marktgängige Softwareroboter ein, um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, für die es im OSPlus-Umfeld keine Automationstools gibt.


ISP/CITO löst viele Automatisierungsanforderungen

Als Robotics-Experten untersuchen wir in unseren Kundenprojekten daher zunächst, ob sich eine Herausforderung oder Idee mit den Automationsmitteln von OSPlus lösen beziehungsweise umsetzen lässt. Die Erfahrung zeigt, dass sich bereits viele Automatisierungsanforderungen von Sparkassen und Verbundunternehmen auf Basis der ISP beziehungsweise der CITO Process Engine realisieren lassen. Das hat den Vorteil, dass Institute keine gesonderte RPA-Software benötigen. Für unsere Kunden hat das den Vorteil, dass weder Anschaffungs- noch Schulungsaufwände zusätzlich anfallen. Zudem bleiben die Institute nahe am OSPlus-Standard, was die Wahrscheinlichkeit großer Anpassungen stark reduziert.

Wir entwickelt auf Basis der OSPlus-immanenten Process Engine sogenannte CITO-Autopiloten, die regelmäßig wiederkehrende Tätigkeiten in OSPlus automatisieren. Der Einsatz der Autopiloten erfolgt aus OSPlus heraus durch definierte Ereignisse. Darüber hinaus können die automatisierten Abläufe aber auch durch Anwender manuell oder durch externe Anwendungen etwa via Webservice ausgelöst werden.


RPA-Lösungen für hybride Einsatzszenarien

Für die Automatisierung von anwendungs- oder auch organisationsübergreifenden Aufgaben setzen wir marktgängige Robotic Process Automation (RPA)-Lösungen ein. Diese Anwendungen ahmen klassischerweise an der Benutzerschnittstelle von Softwaresystemen Nutzerinteraktionen nach. Durch dieses Nachahmen wird eine tiefgehende, kostenintensive Integration unterschiedlicher Softwaresystemen vermieden. Es birgt aber auch das Risiko, dass RPA-Lösungen mit dem Erscheinen neuer Software-Releases angepasst werden müssen, wenn dabei Nutzeroberflächen verändert werden. Um dies im OSPlus-Umfeld zu vermeiden, binden wir RPA-Systeme über die OSPlus-Schnittstellen an. Auf diese Weise gestalten wir intelligente, stabile und weitgehend integrierte Lösungen. Diese automatisieren anwendungs- oder auch organisationsübergreifend wiederkehrende Aufgaben, die sich durch eine hohe Wiederkehrfrequenz auszeichnen.

Die Robotic-Experten der FI-SP haben für ein Institut aus der Spar-kassen-Finanzgruppe eine intelligente Lösung für die automatisierte Vorprüfung und Bearbeitung von Autofinanzierungsanfragen konzipiert. Von dem Softwareroboter werden die von Automobilhändlern erfassten und in ein Mailpostfach des Instituts eingehenden Finanzierungsanfragen umgehend bearbeitet. Er übernimmt zunächst die Vollständigkeitsprüfung der Unterlagen und fordert fehlende Angaben oder Dokumente an. Darüber hinaus extrahiert er die notwendigen Daten aus dem eingehenden Antrag. Diese Daten werden an die Gesamtbanklösung OSPlus übergehen. Das Kernbank-System wird aufgerufen und prüft, ob die Person bekannt ist. Ist sie das, ermittelt OSPlus, ob und zu welchen Konditionen eine Automobilfinanzierung angeboten werden kann. Ist die Person nicht bekannt, initiiert der Softwareroboter das Anlegen der Person und leitet dann die Kreditprüfung auf Basis aller dazu notwendigen Daten ein. OSPlus übergibt wiederum vollautomatisch die Ergebnisse der Kreditprüfungen an den Softwareroboter, der die Entscheidung und alle damit verbundenen Unterlagen dem Händler übermittelt.