Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Über uns

Presse / Meldungen

Meldung

08.07.2019News

Der erste Working Out Loud Zirkel der FI-SP: ein voller Erfolg

Nach tollen Erfahrungen in anderen Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe startete im April 2019 der erste Working Out Loud (WOL) Zirkel der FI-SP. Im Verlauf der folgenden 12 Wochen tauschten sich vier Lösungsfinder intensiv und regelmäßig aus und unterstützten sich somit gegenseitig bei der Verbesserung ihrer Arbeitsergebnisse.

Working Out Loud ist weniger eine Methode, als vielmehr eine Einstellung. Die Einstellung die eigene Arbeit frühzeitig (also noch im Entwurf Stadium) mit anderen, mit seinem Netzwerk, zu teilen. Durch das Feedback des Netzwerk wird die Qualität der eigenen Arbeitsergebnisse besser. Ebenso wird dabei die Agilität und die digitale Unternehmenskultur gefördert.

Die Schritte, um diese Methode zu leben und umzusetzen sind simpel:

  • finde ein Ziel, das Dir am Herzen liegt und Menschen, die Dir dabei helfen können
  • teile Deine Arbeit(sergebnisse) mit anderen (intern oder extern, persönlich oder über soziale Medien)
  • gebe selbst etwas zurück, in dem Du Beiträge teilst, kommentierst, danke sagst oder andere Personen zusammenbringst
  • versuche jede Woche kleine Schritte und plane diese ein, so dass sie nach und nach zur Gewohnheit werden

In der FI-SP trafen sich mehrere Lösungsfinder (sowohl persönlich, als auch virtuell) im Rahmen des WOL-Zirkels über einen Zeitraum von insgesamt 12 Wochen. Dabei versuchte jeder Teilnehmer mit Hilfe der anderen seinem persönlichen Ziel jede Woche einen kleinen Schritt näher zu kommen.

Rückblickend lässt sich festhalten, dass der erste WOL-Zirkel der FI-SP von allen Teilnehmern als großer Erfolg bewertet wird. Der Initiator, Tobias Lämmle, fasst es folgendermaßen zusammen: „Unser erster WOL-Zirkel hat uns allen neue Perspektiven eröffnet. Der Austausch mit dem eigenen Netzwerk und der damit verbundene Perspektivwechsel hilft dabei die Einschränkungen der etablierten, eigenen Sichtweise zu überwinden.“

Damit Working Out Loud und die Vorteile dieses Austauschs auch anderen Lösungsfindern näher gebracht werden kann, werden die Teilnehmer hierzu eine Session auf dem nächsten Solutions Day – dem internen Schulungs- und Weiterbildungstag der FI-SP – anbieten.

Teilnehmer des FI-SP WOL Zirkels (v.l.n.r.: Markus Majer, Tobias Lämmle, Matthias Breuninger und Claudia Michaelis)